Sanierungsfall Fertighaus

Auf dem Immobilienmarkt finden sich seit einigen Jahren vermehrt Ein- und Zweifamilienhäuser aus den 1950er bis 1970er Jahren. Darunter befinden sich auch zahlreiche Holzfertighäuser von Firmen wie Okal, Schwörer, Renolit, Streif und vielen regionalen Anbietern.
Diese Gebäude weisen aufgrund ihrer Bauweise und der verwendeten Baustoffe meist Bauschäden, Schadstoffbelastungen und eine schlechte Energiebilanz auf. Um hohe Sanierungskosten und Gesundheitsgefahren zu vermeiden, sollte vor dem Kauf eines solchen Hauses eine Gebäudeanalyse durchgeführt werden.
Auch für Eigentümer von Holzfertighäusern können solche Analysen im Sinne einer Immobilienbewertung oder der Gesundheitsvorsorge zweckdienlich sein.

Starke Belastung durch Gerüche und Schadstoffe

In vielen Holzfertighäusern kommt es zu Belastungen durch Feuchtigkeit, Schimmel, Geruch, Asbest, Formaldehyd oder Holzschutzmitteln. Diese Schadfaktoren stellen ein Risiko für Bausubstanz und Gesundheit dar und sollten in jedem Fall beseitigt werden. Aufgrund des unter Umständen erheblichen Sanierungsaufwands, kann eine entsprechende Schadstoffbelastung zu einer deutlichen Wertminderung des Hauses führen.
Weder Hersteller, Baujahr noch der bauliche Zustand allein geben Auskunft über eine eventuelle Belastung des Hauses. Nur durch eine Analyse von Luft, Staub oder Material kann die mögliche Belastung geklärt werden.
Einige Holzfertighäuser können so saniert werden, dass ein schadstoffarmes, energieeffizientes Wohnen möglich ist. Dafür muss die Sanierung jedoch von einer Fachfirma, einem durchdachten Konzept folgend, durchgeführt werden.

Unsere Leistungen für Sie: Messen, Bewerten und Überwachen

Wir messen und bewerten die Belastung in Holzfertiggebäuden, beurteilen die Sanierungsmöglichkeiten, erstellen ein zweckmäßiges Sanierungskonzept und kontrollieren den Erfolg.

  • Messungen in Wohn-, Büro- und Schulgebäuden und Kindergärten
  • Begutachtung von Schimmelpilzbefall und möglichen Schadstoffbelastungen
  • Bewertung anhand von aktuell gültigen Richt- und Grenzwerten
  • Nachhaltige Sanierungskonzepte
  • Begleitung und Kontrolle der Sanierungsmaßnahmen

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder sollten Sie noch Fragen haben, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf: 0561 - 92039530 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zurück

Terminempfehlungen

09.10.2017 | 18:00-20:00 Uhr
Baubiologische Sprechstunde in Witzenhausen, Kirchgasse 16

Aus der Branche